Info-Broschüre!

Infopaket zur Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach

Bitte füllen Sie alle Felder aus.



Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Sie werden nicht an Dritte vergeben. Die Info-Broschüre ist kostenlos und unverbindlich.



Bitte schreiben Sie den Sicherheitscode "kontakt" in das folgende Feld: kontakt

 

Termin-Übersicht

Termine Pflegecoach Sozialcoach

 

Ihr Weg zum Kurs

Infopaket zur Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach anfordern

Telefonische Beratung zur Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach

Schnuppertag zur Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach

Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach in Münster, Berlin, Stuttgart

 

Konzeption und Inhalte

Die Konzeption der Coachingausbildung
Coachingausbildung / Weiterbildung Pflegecoach Sozialcoach
Coachingausbildung / Weiterbildung Pflegecoach Sozialcoach
Coachingausbildung / Weiterbildung Pflegecoach Sozialcoach
Coachingausbildung / Weiterbildung Pflegecoach Sozialcoach
Coachingausbildung / Weiterbildung Pflegecoach SozialcoachKonzeption - Methoden - Inhalte

Die Ausbildung basiert auf einem sinn- und werteorientierten, dem Christlichen nahestehenden, Menschenbild. Sie vermittelt Grundkenntnisse in der Logotherapie und der Existenzanalyse von Viktor E. Frankl. Er war als Psychiater in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts der Erste, der sich folgender Frage gewidmet hat.

"Was erhält den Menschen gesund?"

Die Ausbildung greift diese Frage auf und setzt sie in geeigneter Form in praktische Handlungsweisen und Methoden um.

Was erwartet Sie konkret?

Die Ausbildung ist in 6 Schritte (bestehend aus insgesamt 8 Modulen) gegliedert. Insgesamt wird die Weiterbildung über 251 Stunden zertifiziert. Hiervon sind 136 Ausbildungsstunden, 69 Stunden basieren auf Lernpartnerschaft, die durch 46 Stunden Literaturstudium ergänzt werden.

Die Schritte 1.-6. im Einzelnen

  • Schritte 1-3 tragen die Überschrift "Lernen" (bestehend aus den Modulen 1 - 4)
  • Schritte 4-6 sind dem "Anwenden" gewidmet (bestehend aus den Modulen 5 - 8)

In Schritt 1 stehen das gegenseitige Kennenlernen und die Herstellung der Arbeitsfähigkeit als Gruppe im Vordergrund. Wir erarbeiten zudem die (theoretischen) Grundlagen von Coaching.

In Schritt 2 steht Ihre Persönlichkeit als Coach im Mittelpunkt. Was macht mich als beruflich Agierender aus? Wie verhalte ich mich selbst in schwierigen Situationen? Sie lernen Coaching als professionellen Kommunikationsraum (er-) kennen und üben eine gute innere Haltung als Rahmenbedingung für das Coaching ein.

In dem Schritt 3 geht es um konkrete Methoden und Modelle, die Sie kennenlernen und einüben. Sie erarbeiten sich eine Auflistung von Coachinganlässen und eine Zuordnung der passenden Tools.

Im Schritt 4 geht es um Ihr persönliches Profil als Coach: Coaching ist ein vielfältig verwendetes Modewort und eine Methode für fast alle Lebens- und Arbeitsbereiche. Ziel ist es in diesem Block, dass Sie sich Klarheit darüber verschaffen, was Sie als Coach ausmacht, in welchem Kontext Sie Coaching einsetzen möchten und welche Methoden Sie verwenden werden. Auf dieser Basis beginnt auch Ihre Fallarbeit, Sie starten Ihren ersten Coachingprozess.

In Schritt 5 beschäftigen Sie sich mit Ihrer veränderten Rolle an Ihrem Arbeitsplatz. Wer merkt woran, dass ich eine Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach mache? Wie positioniere ich meine neue Qualifikation? Wie mache ich auf mich aufmerksam? Gleichzeitig erarbeiten Sie Ihre persönliche Coachinglandkarte.

Das Schritt 6 ist auf Ihre ersten Schritte als Coach fokussiert. Sie haben einen eigenen Coachingprozess begonnen und lassen diesen durch einen Lehrcoach bzw. Lehrsupervisor begleiten und reflektieren. Innerhalb der Ausbildungsgruppe stellen Sie Ihre Fälle und Interventionen kollegial vor und erarbeiten eine schriftliche Fallbeschreibung. Diese dient als Grundlage für die Zertifizierung als Pflege- und Sozialcoach.


Wünschen Sie sich diese Informationen auf einen Blick? Fordern Sie jetzt unser kostenloses und unverbindliches Info-Paket an - hier erhalten Sie ersten Einblick in das Info-Paket zur Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach.