Info-Broschüre!

Infopaket zur Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach

Bitte füllen Sie alle Felder aus.



Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Sie werden nicht an Dritte vergeben. Die Info-Broschüre ist kostenlos und unverbindlich.



Bitte schreiben Sie den Sicherheitscode "kontakt" in das folgende Feld: kontakt

 

Termin-Übersicht

Termine Pflegecoach Sozialcoach

 

Ihr Weg zum Kurs

Infopaket zur Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach anfordern

Telefonische Beratung zur Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach

Schnuppertag zur Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach

Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach in Münster, Berlin, Stuttgart

 

Jetzt Schnuppern!

Bitte füllen Sie alle Felder aus.




Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Sie werden nicht an Dritte vergeben. Das Schnuppern verpflichtet Sie nicht zur Teilnahme am Ausbildungskurs.



Bitte schreiben Sie den Sicherheitscode "kontakt" in das folgende Feld: kontakt

 

Die Stimmen bisheriger Teilnehmer

Teilnehmer der Ausbildung

Was sagen die bisherigen Teilnehmer
über die Ausbildung?








Ullrich Heller

Ulrich Heller 

Pflegedirektor
Klinikum Braunschweig

„Die Ausbildung bei Markus Classen hat mich sowohl persönlich als auch in meiner Aufgabe als Pflegedirektor weitergebracht. Das eine Jahr intensives Lernen, auch in der wöchentlichen Lernpartnerschaft, hat dazu geführt, dass ich mir zu Führung, Konfliktmanagement und Beziehungsgestaltung neue Strategien und Vorgehensweisen angeeignet habe. Das vielfältige Wissen und die strukturierte Arbeitsweise von Herrn Classen und den Gastreferenten haben mich beeindruckt. Gern nehme ich auch über die Ausbildung hinaus an den weiteren Angeboten des Coachingbüros für uns Pflege- und Sozialcoaches teil. Vielen Dank an die Gruppe und den Ausbilder für die tolle Zeit!“

 

Andrea Langenstein

Pflegedienstleiterin der größten ambulanten Pflegeeinrichtung in Baden-Württemberg

"Als Pflegedienstleitung muss ich mitunter auch zu unangenehmen Themen Mitarbeitergespräche führen. Mit den tollen Methoden und den praktischen Übungen aus der Coachingausbildung bin ich viel souveräner und professioneller in meinen Gesprächen geworden. Als interner Coach führe ich nun Workshops und Coachings für Führungskräfte und Teams bei uns im Hause durch. Vielen Dank an Herrn Classen für die wunderbare Zeit in der Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach."

 

Reinhild Burgholz

Reinhild Burgholz

Apothekerin

„Schon beim Schnuppertag hat mich die breite Palette der Inhalte sowie die klare Struktur der Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach begeistert. Logotherapeutisch vorbelastet, war die sinn- und werteorientierte Ausrichtung ein weiteres Entscheidungskriterium, mich auf die acht Wochenenden einzulassen. Meine hochgesteckten Erwartungen sind erfüllt worden: Dank der kompetenten und kurzweiligen Wissensvermittlung von Herrn Classen und den beiden Gastreferenten, sowie der praktischen Übungssequenzen in der Gruppe, habe ich mir ein vielseitiges Repertoir für den Umgang mit Klienten erwerben können. Sehr geholfen bei der Verinnerlichung des Gelernten hat auch die Lernpartnerschaft. Danke für ein bereicherndes Jahr!“

 

Annette Inhestern

leitende Krankenschwester im OP und Qualitätsmanagement-Beauftragte

"Auf der Suche nach dem Sinn... bin ich im Internet auf diese Ausbildung gestoßen. Mir hätte nichts Besseres passieren können. Auf den Grundlagen der Werteorientierung und der Logotherapie lässt sich mein Tun und mein Handeln begründen. Hier genauer in die Tiefe zu gehen, mit Verknüpfung durch den Gastreferenten zum Thema Philosophie, war sehr bewegend und hat viel Freude gemacht. Durch das Erlernen der kommunikativen Techniken fällt es mir im Berufsalltag leichter, Konflikte zwischen Mitarbeitern und in den Teams zu lösen. Vielen Dank für die bereichernde Zeit!"

 

Carsten Ludwig

Diplom-Pflegewirt (FH)
Pflegedirektor
Krankenhaus St.Joseph Stift, Bremen

"Ich habe mich als Pflegedirektor ganz bewusst für die werteorientierte Coaching-Ausbildung entschieden. Durch immer größer werdende Herausforderungen im Gesundheitswesen zwischen Ökonomisierung und werteorientierter, menschlicher Versorgung von Patienten und Führung von Mitarbeitern im Pflegebereich konnte ich durch die Coaching Ausbildung bei Herrn Classen meine Professionalität weiter ausbauen. Durch das Erlernen gezielter und handfester Methoden und Techniken in der Begleitung von Menschen, konnte ich auch mein Führungsverständnis weiter verbessern. Gerade in Konfliktsituationen wird es mir nun leichter fallen zu vermitteln und zu begleiten. Durch die kompetente Vermittlung des Dozenten von Theorie und Praxis habe ich diese Ausbildung als Bereicherung für mein privates und berufliches Leben erfahren."

 

Manuela Maria Müller

Lehrerin für Pflegeberufe

"Als Lehrerin für Pflegeberufe und freie Dozentin in Pflegeeinrichtungen bin ich täglich mit Problematiken konfrontiert, für deren Lösung ein 'einfacher Rat' oft nicht reicht. Die Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach bot mir die Möglichkeit meinen Kommunikationsstil bewusst zu verbessern und zu verändern. Spannend ist nämlich der Gedanke, dass eigentlich jeder 'seine persönlichen Lösungen in sich trägt' und keinen Rat braucht, er braucht nur jemanden, eben einen Coach, der ihn durch gezielte Fragetechniken begleitet, um an die richtigen Antworten bzw. Lösungen zu kommen. Die Ausbildung veränderte mich und meine Persönlichkeit auch durch Inhalte aus der Philosophie und Logotherapie. Meines Erachtens ist die Ausbildung für alle, die im Pflege- und Sozialwesen tätig sind, eine absolute Bereicherung, egal ob man hinterher irgendwann ausschließlich als Coach tätig sein möchte oder die Inhalte für die Verbesserung des täglichen Arbeitsablaufes einsetzt. Es war ein 'reiches Jahr', vielen herzlichen Dank an Markus Classen."

 

Uta Linnhoff

Uta Linnhoff

Diplom-Sozialpädagogin 
Universitätsklinikum Münster

"Bei meiner Entscheidung für die Zusatzqualifikation zum Pflege- und Sozialcoach hat mich vor allem die, der Ausbildung zugrundeliegende, werteorientierte Grundhaltung der Logotherapie, beeinflusst. Der Wunsch des Menschen nach 'Sinn-vollem Handeln' ist für mich schon immer Ansporn und Motor meines pädagogischen Arbeitens. In meinem Arbeitsalltag im psychosozialen Dienst einer Kinderklinik erlebe ich täglich, wie wichtig die Wahl der 'richtigen Worte' zur 'richtigen Zeit', sowohl im Umgang mit Patienten und Angehörigen, als auch im Stationsteam, ist. Die in der Ausbildung vertieften Kommunikationstechniken und weitere vermittelte Methoden, haben mir geholfen, mich besser zu strukturieren und Bedarfe genauer zu klären. Es fällt mir leichter zu erkennen, wie viel Hilfestellung oder Zuwendung mein Gegenüber braucht, einfordert oder zulässt. Ich danke Herrn Classen für das fundierte Fachwissen, welches er uns, sehr kompetent vermittelt hat sowie für die Ausbildungsgruppe als ein Forum, das uns Teilnehmern viele Möglichkeiten bot, um uns auszuprobieren."

 

Birgit Steinhard

Sozialer Dienst im Krankenhaus

"Ich möchte mich bei Dir noch einmal für die für mich äußerst wertvollen Tage dieser Weiterbildung bedanken. Gerade deine offene, wertschätzende Art in Kombination mit Deinem breiten Wissen hat diese Fortbildung für mich zu etwas ganz Besonderem gemacht. Ich freu mich auf weitere Kontakte, sei es über Facebook, über das ein oder andere Coachinggespräch (das ich sicherlich benötigen werde) oder über eine weitere Fortbildung."

 

Ehrenborg

Rita Ehrenborg

Lehrerin für Pflegeberufe 
Kinästhtics Trainerin Stufe 2
Pflegedienstleitung Alteneinrichtung Freckenhorst

"Auf die Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach bin ich durch einen Zeitungsartikel in den Westfälischen Nachrichten aufmerksam geworden. Dieser Artikel hat mich neugierig gemacht und nach dem Schnuppertag war für mich klar, dass ich diese Fortbildung absolvieren möchte. Durch die theoretischen und praktischen Inhalte während dieser Zeit hat sich für mich gezeigt, dass die Gesprächssituationen mit Mitarbeiter/innen sich für mich verändert hat. Die verschiedensten Methoden, die im Austausch mit den Teilnehmer/innen und dem Seminarleiter geübt werden konnten, haben sich dadurch gefestigt. Die Vermittlung der Werteorientierung in der Ausbildung ist für mich, da ich im caritativen Bereich tätig bin, noch ein sehr wichtiger Inhalt gewesen. Ich danke Herrn Classen für die Ausbildung und hoffe, dass noch viele Kollegen/Innen aus den pflegerisch, sozialen Berufen an dieser Ausbildung teilnehmen."

 

Kathrin Wiechmann

Diplom-Pädagogin

"Als Diplom-Pädagogin war ich anfangs unsicher, ob die Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach für mich das Richtige ist. Mittlerweile bin ich froh, dass ich mich dafür entschieden habe. Die Tools und Methoden, die ich in der Ausbildung kennen- und anwenden gelernt habe, helfen mir in meinem alltäglichen Umgang mit meinen Klienten, aber auch mit meinen Kollegen und Vorgesetzten. In meinem Studium hat mir immer ein wenig das Greifbare gefehlt. Bei Herrn Classen habe ich nun endlich 'Handwerkszeug' bekommen, mit dem ich Menschen helfen kann, klare Wege zu definieren und konkrete Veränderungen einzuleiten. Super!"

 

hhenke

Martina Henke

Diplom-Pflegewirtin (FH) 
Pflegedienstleitung
Universitätsklinikum Greifswald

"Ich finde gut, dass in der Ausbildung zum Pflege- und Sozialcoach nicht mit vorschnellen Rezepten gearbeitet wird, sondern ich selbst für mich schauen konnte, wie ich Coaching verstehe und für mich umsetzen möchte. So bin ich frei und zugleich verantwortlich, mein eigenes Profil zu entwickeln und mir meinen Methodenpool aufzubauen. Auch die Gastreferenten in Ethik/Philosophie und Psychotherapie haben mir gut gefallen. Die Methode der Lernpartnerschaft war sehr hilfreich für meine berufliche Praxis, danke auch an meinen Lernpartner. Vielen Dank für die Zeit bei Ihnen im Kurs, Herr Classen."